Gruppen

Die Kinder und Jugendlichen werden in der Pfadfindergemeinschaft DPSG in vier Altersgruppen unterteilt.

Unsere Ordnung beschreibt diese Einstufung folgendermaßen:

Die Mitglieder der DPSG lernen pfadfinderisches Leben in der Wölflings-, Jungpfadfinder-, Pfadfinder-und Roverstufe kennen.

Die Gruppen der jeweiligen Stufe ermöglichen altersgerecht die grundlegenden Erlebnisse und Erfahrungen des Pfadfindertums. In diesen Gruppen wird der Wunsch nach Abenteuer erfüllt, das Bedürfnis nach verlässlichem Rückhalt gestillt und Orientierung auf dem Lebensweg gegeben. In den Gruppen stehen sich die Mitglieder bei der ganzheitlichen Entwicklung ihrer Persönlichkeit zur Seite.

 

  • Zwischen 6 und 9 Jahren sind Pfadfinder in der Wölflingsstufe, in der sie erste Erfahrungen sammeln und vor allem spielerisch die Werte der weltweiten Pfadfindergemeinschaft kennen lernen.
  • Ab dem 10. Lebensjahr steigen die Grüpplinge in die Jungpfadfinderstufe auf und bereiten schon die ersten Aktionen überwiegend selbstständig vor und lernen dabei ihre Gruppe und sich selbst besser kennen
  • Sobald ein Jugendlicher 13 Jahre alt geworden ist, gehört er zu der Pfadfinderstufe und besitzt somit ein ganzes Stück mehr Freiheit, aber auch Verantwortung.
  • Ab dem 16. und bis zum 20. Lebensjahr sind unsere Pfadfinder in der Roverstufe und damit in der ältesten Altersgruppe. Sie haben buchstäblich grenzenlose Freiheit, um ihre Aktionen zu verwirklichen, dürfen aber auch schon ins Leiterdasein reinschnuppern, indem sie die Leiterrunde freiwillig unterstützen dürfen. Danach steht es einem Rover offen, vollständig Leiter zu werden und all seine Kreativität und Abenteuerlust an eine weitere generation Pfadfinder weiterzugeben.